English version: Franz Goschi's Home Page

Our front entrance
Main Page
Franz with trout 1956
Franz' Page
Mascha yawning
Our fellow felines
Our Friends and their Homepages ---

Hello folks, this is a mixed English / German page.
Our comfy habitat is home to two cats, Mascha and Patti.

Here we present an article that was recently published in one of the two local newspapers, i.e. the Ruhr Nachrichten (abbrev. RN) on 2007-02-10 (10 Feb. 2007).

Photograph within an article about Mascha, our cat, published in the Ruhr Nachrichten, Dortmund on 2007-02-10

DORTMUNDER KULTUR

Susanne und Franz Goschi haben neuerdings einen Schauspielstar zu Hause: Ihre weiße Katze Mascha tritt in Felix Römers "Romexpress" auf. Auch die zweite Katze der Goschis, Patti, ist sicherlich stolz auf Maschas neue Karriere.
Foto Andrea Seifert, Stage-Picture

Ein Schauspielstar mit flauschigem Fell Katze Mascha tritt in Felix Römers "Romexpress" auf

Was für ein Schreck! Da stehen plötzlich fremde Leute in der Wohnung und bauen seltsame Blitzapparate auf! Mascha gibt auf Samtpfoten Fersengeld. Oder sind das nur schon Starallüren - die weiße Katze ziert sich vor dem FotoShooting.

In den Ruhr Nachrichten hatten Susanne und Franz Goschi gelesen, dass das Schauspiel Dortmund für das Programm-Faltblatt der Uraufführung von Felix Römers "Romexpress" am 9. März eine kleine weiße Katze sucht, die beim Milchtrinken fotografiert werden sollte - und hatten sofort die Bewerbung für "Mascha" geschrieben: "Mascha hat ein flauschiges Fell und ein typisches Kindergesicht (Stupsnase, gewölbte Stirn). Sie ist tatsächlich reinweiß und hat grüne Augen. Ihren Charakter würden wir als selbstbewusst, freundlich (na ja, meistens jedenfalls) und aufgeschlossen beschreiben, aber natürlich ist sie keine dressierte Film- und Fernsehkatze. Milch findet sie übrigens toll!"

Wer könnte da widerstehen?
Mit einigen Katzenleckerli im Gepäck machten sich die Schauspiel-Mitarbeiter auf den Weg - und übten sich nun erst einmal in vertrauensbildenden Maßnahmen. Und plötzlich, nach den ersten Tropfen Milch, ging "Mascha" ganz in ihrer Model-Rolle auf - und war von dem Tellerchen gar nicht mehr wegzubekommen. Da wurde für die Schauspiel-Fotografin Andrea Seifert schon eher zum Problem, dass "Mascha" sich auf gar nichts anderes mehr konzentrieren wollte. Kein Blick für die Kamera, keiner für die Fotografin. Nur Milch! Katzen-Spezialmilch übrigens, das Schauspiel will ja niemandem Magenkrämpfe verursachen. Aber mit dem Sättigungsgrad hob sich auch "Maschas" Köpfchen immer höher und nach etwa einer Stunde waren die Fotos gemacht, "Mascha" satt - und der erste Schreck voll und ganz vergessen.

Jetzt sollen die Bilder für das Programm-Faltblatt zum Stück verwendet werden -der dann pünktlich zur Uraufführung von "Romexpress" am 9. März im Schauspiel ausliegen wird.

Karten für Romexpress gibt es unter Tel.: 50-272 22.

The "making of" of Mascha's photo series:
Felix Mannheim from the Dortmund Theatre and Photographer Andrea Seiferarranging the stage for Mascha. Patti is highly interested

Here three more photographs of the true overlords of our home:
mascha in younger days   Mascha grooming on an antique chair   Mascha now tired  
More photographs later.


Last edited: 2007-03-25 [year-month-day] by F. Goschi